Insight: Die kontinuierliche Evolution von smartlearn → Jetzt lesen

Auftragseditor

von | 14. Jan. 2024

Lern- oder Prüfungsinhalte können in smartlearn im Auftragseditor hinterlegt werden. Dieser befindet sich in der Piloten– oder Varianten-Ansicht im Register «Aufträge».

Anordnung von Aufträgen

Zu Beginn muss auf der linken Sidebar mit einem Klick auf den Button «Auftrag hinzufügen» ein neuer Auftrag hinzugefügt werden. Durch die Verwendung von Aufträgen ermöglicht smartlearn dem Lern- oder Prüfungsinhalt Struktur zu geben. Sämtliche erstellten Aufträge können mittels Drag’n’Drop hierarchisch angeordnet werden.

Hierarchische Anordnung von Aufträgen mittels Drag’n’Drop.

Zudem stehen im Submenü der Aufträge erweiterte Optionen zur Verfügung. Das Menü kann mittels hovern eingeblendet und mit einem Klick auf das Dropdown Menü (1) geöffnet werden. In diesem Menü können, stehen diverse Möglichkeiten für die Anordnung der Aufträge (2) zur Verfügung. Zudem ist es möglich ganze Aufträge zu duplizieren (3), diese in andere Piloten / Varianten zu kopieren (4) sowie die Aufträge umzubenennen (5).

Inhalte

Sobald ein Auftrag ausgewählt wurde, können diesem nun Inhalte (1) hinzugefügt werden. Die einzelnen Elemente werden als «Blöcke» bezeichnet, da diese neu angeordnet werden können, in sich geschlossen sowie leicht zu verschieben sind.

Es existieren folgende Inhaltstypen:

BezeichnungBeschreibung
CodeEin Textfeld mit der Möglichkeit, verschiedene Programmiersprachen zu visualisieren, um Code-Beispiele hinzuzufügen.
DateienHiermit können Dateien in die Prüfung hochgeladen werden, welche von den Teilnehmenden heruntergeladen werden können.
H5PIntegration von H5P, einer freien Software zum Erstellen von interaktiven (Lern-)Inhalten für das Web. Die Integration befindet sich in einer Beta-Phase und sollte nur für einzelne Tests oder Inhalte genutzt werden, auf welche in Zukunft verzichten werden kann.
Rich TextEin Word-ähnlicher Editor mit Formatierungsoptionen und der Möglichkeit, Bilder, Videos sowie Illustrationen hinzuzufügen. Bilder können einfach mittels Drag-and-drop oder Kopieren / Einfügen in den Editor eingefügt werden. Zum Einbetten von Videos ist es ausreichend, den Link zum Video (z.B. YouTube oder Vimeo) auf einer eigenen Zeile einzufügen.

Sobald der gewünschte Inhalt hinzugefügt wurde, kann dieser direkt bearbeitet werden. Wenn die Bearbeitung des Inhalts abgeschlossen ist, wird dieser mit einem Klick ausserhalb des Blocks automatisch gespeichert. Wenn wieder in den Block geklickt wird, wechselt der Block erneut in den Bearbeitungsmodus. Im Bearbeitungsmodus erscheint zudem eine Toolbar oberhalb des Blocks, mit welcher der Block per Drag-and-drop verschoben werden kann.

Aufgaben

Aufgaben sind Gefässe, in welchen sich Inhalte wie auch Abgabeelemente befinden. Hier können Fragen gestellt werden, welche durch die Teilnehmenden beantwortet werden sollten. Die Fragen sollten in sich geschlossen sein, damit diese von den Teilnehmenden übersprungen werden können, sofern diese die Antwort nicht wissen.

Um den Teilnehmenden eine bessere Übersicht zu ermöglichen, werden Aufgaben auch optisch in einem eigenen Block dargestellt.

Der Titel der Aufgabe sollte immer auf die Fragestellung angepasst werden. Es wird daher empfohlen, einen selbstsprechenden Titel anstelle einer Nummerierung zu verwenden, um so den Erkennungswert für die Teilnehmenden zu erhöhen.

Innerhalb der Aufgaben können weitere Inhalte (1) hinzugefügt werden, um die Teilnehmenden zu unterstützen und die Fragestellung zu erläutern. Ferner stehen auch die Optionen Antwort, respektive Fragetypen (2) Abgabe (3) sowie eine Suchfunktion zur Auswahl.

In den Knowledge Base Einträgen zu den verschiedenen Fragetypen und Abgabeblöcken finden Sie weitere Informationen diesbezüglich.

In unserem Beispiel fügen wir nun eine Reihenfolge-Aufgabe hinzu. Jeder Antwort- oder Abgabeblock hat eine individuelle Konfiguration, funktioniert jedoch immer nach dem gleichen Prinzip.

Nach dem Hinzufügen der Elemente, welche später angeordnet werden sollen, können jetzt im Tooltip unter Korrektur (1) die Anzahl Punkte und die korrekte Reihenfolge hinterlegt werden. Weitere Informationen zur automatischen Korrektur finden Sie im entsprechenden Knowledge Base Eintrag. Zudem können im Beitrag Empfehlungen zum Lerninhalt weitere Tipps & Tricks, für den Aufbau einer Prüfung gefunden werden.

Vorschaumodus

In der linken Sidebar existiert ein Button zum Ein- und Ausschalten des Vorschaumodus. In diesem wird die Bearbeitung der Inhalte deaktiviert. Falls die Prüfung oder Lernumgebung bereits von einem oder einer Teilnehmenden gestartet wurde, wird aus Sicherheitsgründen standardmässig der Vorschaumodus aktiviert, um eine versehentliche Mutation zu vermeiden.

Nächstes Kapitel